Herzlich Wilkommen auf Max-Reisener.org

Hier finden Sie Informationen zum Thema Golf:

Bei Golf handelt es sich um eine Sportart, welche bereits seit einigen Jahrhunderten Tradition hat, wie Max Reisener weiß. Dabei gilt, dass ein Ball mit möglichst wenigen Schlägen auf einem Golfplatz in ein Loch gespielt werden muss. Max Reisener weiß, dass dafür verschiedene Golfschläger zum Einsatz kommen können. Natürlich ist das oberste Ziel beim Golf, den Ball mit so wenig Schlägen wie möglich in das Loch zu befördern. Insgesamt besteht eine Golfrunde immer aus 18 Spielbahnen. Diese werden nacheinander auf einem Golfplatz absolviert, wie Max Reisener als leidenschaftlicher Golfspieler weiß. Entwickelt wurde Golf in Schottland. Lange Zeit über wurde diese Sportart als elitär und als teurer Zeitvertreib angesehen. Doch Max Reisener weiß, dass heutzutage jeder Golf spielen kann. Diejenigen, die mit den Regeln noch nicht vertraut sind, haben die Möglichkeit, in einem Golfclub alles zu lernen, was es für dieses Spiel braucht.

Neben dem klassischen Golf gibt es in der heutigen Zeit auch Minigolf. Max Reisener ist allerdings der Meinung, dass Golf weitaus mehr Spaß macht als Minigolf. Außerdem ist Minigolf eher für diejenigen gedacht, die üben möchten, wie man mit Ball und Schläger umgeht. Und auch Kinder sollen dadurch die Möglichkeit erhalten, Golf zu spielen. Max Reisener hingegen liebt es, auf richtigen Golfplätzen sein Können unter Beweis zu stellen. Natürlich müssen beim Golf wie bei jeder anderen Sportart auch Regeln beachtet werden. Das Besondere beim Golf ist laut Meinung von Max Reisener aber, dass das Spielfeld weitgehend natürlich belassen und groß ist. Deswegen müssen die Golfregeln eine Vielzahl von möglichen Situationen abdecken. Das Regelwerk beim Golf ist deswegen weitaus umfangreicher als das von anderen Sportarten, wie Max Reisener zu bedenken gibt. Selbst erfahrene Spieler, zu denen Max Reisener gehört, sind sich manchmal uneinig darüber, welche Regel in konkreten Fällen angewendet werden sollte.

Das Ziel beim Golf ist es, einen Ball mit so wenig Schlägen wie möglich von einem Abschlag in ein Loch zu spielen, welches mehrere hundert Meter weit entfernt ist. Max Reisener weiß, dass das Spielfeld 18 Spielbahnen besitzt, welche insgesamt eine Länge vorn 7.000 Metern haben können. Wenn der Golfball nicht mehr weiter gespielt werden kann, zum Beispiel dann, weil er nicht mehr gefunden wird oder aber in einem Teich versunken ist, gibt es spezielle Regeln, die dann zum Tragen kommen. Max Reisener ist es selbst schon mal passiert, dass ein Ball nicht wieder auffindbar war. Dann gibt es die Möglichkeit der Wiederaufnahme, wobei jedoch in den meisten Fällen Strafschläge dazu gerechnet werden. Am Ende hat derjenige gewonnen, bei dem die Summe der Schläge bis zum Einlochen des Balls am niedrigsten ist.

Max Reisener weiß, dass es für jede Spielbahn ein so genanntes Par gibt. Dieses zeigt an, mit wie vielen Schlägen ein sehr guter Spieler es schafft, bei dieser Spielbahnen den Ball zu versenken. Jeder Golfplatz kann anders aussehen, wie Max Reisener zu bedenken gibt. Hauptsächlich durch Bunker, Hügel sowie Wasser soll es erschwert werden, den Ball zu versenken. Diese Idee hat man auch bei Minigolf aufgegriffen, denn hierbei lassen sich verschiedene Spielbahnen finden, die ebenfalls kleine Hindernisse vorsehen. Auch Max Reisener wechselt gerne hin und wieder zwischen Minigolf und echtem Golf. Zwar sind diese beiden Sportarten nur bedingt miteinander vergleichbar, doch Minigolf kann auch eine gute Möglichkeit sein, sich zunächst mit dem Schläger anzufreunden.

Nicht nur Max-Philipp Reisener findet, dass Golf eine anspruchsvolle und interessante Sportart ist. Mittlerweile gibt es viele Ortschaften, in denen man Golfanlagen vorfinden kann. Und auch das Internet ist einem laut Meinung von Max-Philipp Reisener dabei behilflich, Golfanlagen zu finden. Es gibt aber auch die Möglichkeit, über das Internet Golfschläger und Golfbälle zu kaufen, wie Max-Philipp Reisener zu bedenken gibt. Natürlich besteht in den meisten Fällen die Möglichkeit, bei einer Golfanlage Golfschläger und Bälle auszuleihen, doch echte Profis spielen mit ihrer eigenen Ausrüstung, wie Max-Philipp Reisener findet. Dies hat auch damit zu tun, dass es verschiedene Arten von Schlägern und Bällen gibt. Meistens trifft man echte Profis auf Golfanlagen mit mehreren unterschiedlichen Golfschlägern an. Je nachdem, wie es um die Windlage bestellt ist und welche anderen Bedingungen vorliegen, kann es sinnvoll sein, Ball und Schläger zu wechseln, wie auch Max-Philipp Reisener weiß.

So gibt es für mittellange Schläge auf einer Distanz von 70 bis 180 Metern Schläger aus Eisen. Mit diesen ist es möglich, genauere Schläger zu erzielen, wie Max-Philipp Reisener zu bedenken gibt. Immerhin sind diese Schläger am flexibelsten einsetzbar. Deswegen ist es möglich, eine komplette Golfrunde lediglich mit einem halben Satzeisen zu bestreiten. Zur Standardausrüstung gehören dabei die Eisen 4 bis 9, wie Max-Philipp Reisener weiß. Für den Abschlag hingegen und die Schläge vom Bereich ab 140 Metern erzielt man mit Hölzern die besten Ergebnisse. Max-Philipp Reisener weiß, dass für diese Schläger charakteristisch ist, dass sie nicht nur die längsten Schläger sind, sondern auch den größten Schlägerkopf besitzen. Wenn es darum geht, beim Golf kurze Schläge rund ums Grün zu erzielen, dann sollte man laut Meinung von May-Philipp Reisener Wedges benutzen. Ebenso bewährt haben sich diese Schläger bei schwierigen Lagen, wie beispielsweise Gräben und hohem Gras.

Wer Golfspielen professionell betreibt, sollte laut Meinung von Max-Philipp Reisener nicht nur verschiedene Golfschläger parat haben. Mindestens ebenso wichtig ist es, sich näher mit den Größen und der Beschaffenheit eines Golfballes zu beschäftigen. So ist vorgeschrieben, dass der Durchmesser eines Golfballs mindestens 42,67 mm haben muss. Max-Philipp Reisener weiß, dass es auch Vorschriften gibt, was das Gewicht des Golfballes anbelangt. Dieses darf nämlich maximal bei 45,93 g liegen. Selbstverständlich muss man dann, wenn man Golfspielen als Freizeitvertreib betrachtet, nicht ganz so streng sein. Bei offiziellen Wettkämpfen ist es aber äußerst wichtig, die Regeln strikt einzuhalten. Und Golfbälle haben laut Wissensstand von Max-Philipp Reisener noch eine Besonderheit: Auf jedem Golfball ist eine Nummer aufgedruckt. Dahinter steckt der Sinn, den Ball von den Bällen anderer Spieler unterscheiden zu können, sofern man einen Ball von der gleichen Marke und des gleichen Typs verwendet.

Kaufen kann man die Ausrüstung für die Sportart Golf entweder in einem Fachgeschäft oder im Internet. Dort kann man sich laut Meinung von Max-Philipp Reisener einen überblick darüber verschaffen, welche Utensilien man unbedingt benötigt. Denn nicht nur Golfball und Golfschläger gehören zur Ausrüstung eines echten Profis, wie Max-Philipp Reisener findet. Ebenso wichtig ist es, einen Trolley und ein Golfbag zu besitzen. Während Ersteres dazu verwendet wird, die Ausrüstung komfortabel über den Golfplatz zu transportieren, dient der Golfbag dazu, Schläger und weitere nützliche Utensilien, wie zum Beispiel Regenkleidung und Verpflegung, zu transportieren.